Step by Step: Stillen im Tragetuch

Während der ersten Tage und Wochen nach der Geburt ist der Haut zu Haut Kontakt mit Deinem Baby unheimlich wichtig. Und dabei kann Dich unser Tragetuch ganz besonders unterstützen. Babytragen ermöglicht intensiven Körperkontakt, ganz gleich ob Du einfach nur mit Eurem Baby liegend kuschelst und entspannt oder für einen ersten kurzen Spaziergang an der frischen Luft. Hier nur einige Gründe, die für das Babytragen und Stillen im Tuch sprechen:

  1. Dein Baby nahe bei Dir zu haben, hilft dessen Herzfrequenz, Körpertemperatur und Zucker Level zu regulieren 
  2. Untersuchungen zeigen, dass Haut zu Haut Kontakt zwischen Mama und Baby sowohl das Oxytocin (Bindungshormon), als auch den Prolaktin-Gehalt der Mutter erhöht, welche Eure Bindung und die Milchproduktion unterstützen
  3. Der Haut zu Haut Kontakt hilft den Stresslevel von Mama und Baby zu reduzieren
  4. Babytragen unterstützt einen gelungenen Start der Stillbeziehung. Da unsere Babies mit einem guten Geruchsinn ausgestattet sind, riechen sie die Milch und können so die Brust der Mutter finden. Ob im Tuch oder einfach so auf der Brust liegend, wird sich Dein Baby ganz automatisch Richtung Brust bewegen und versuchen die Brustwarze in den Mund zu nehmen. 
  5. Die Brust entleert sich in eine andere Richtung, was vor allem bei Milchstau hilfreich ist

Die wichtigste Voraussetzung für das Stillen im Tuch ist eine gute und gefestigte Stillbeziehung zwischen Dir und Deinem Baby. Das Stillen außerhalb des Tuchs muss sich gut eingespielt haben. Ebenfalls sollte das Tragen im Tuch schon gut funktionieren, um Beides miteinander erfolgreich zu kombinieren. 

In welchen Situationen bietet sich das Stillen im Tuch an:

Zuhause 

  • Wenn Dein Baby gerne in der aufrechten Position gestillt werden möchte
  • Um freie Hände für den Haushalt zu haben
  • Um Deine Brust in eine andere Richtung zu entleeren (Stichwort Milchstau)

Unterwegs – bspw. in der Bahn/ im Zug oder beim Spazierengehen

  • Vorteil: es ist sehr diskret, denn Du schaffst einen geschützten Rahmen für Dein Baby und Euch
  • Das Spazierengehen o.ä. muss nicht unterbrochen werden 

How To – in wenigen Schritten zum Stillen im Tuch:

  1. Eine wichtige Grundlage für ein unkompliziertes Stillen im Tuch ist geeignete Kleidung. Dein Oberteil sollte nicht nach oben geschoben werden müssen, um Deine Brust freizumachen, sondern im besten Fall nur leicht zur Seite. Ein Stilltop oder Still-BH erleichtert zudem das Freilegen der Brust.
    Dein Baby ist weiterhin aufrecht und die Bindeweise bleibt gleich
  2. Du öffnest den Knoten, lockerst diesen etwas und knotest erneut. Nun arbeitest Du den übrigen Stoff durch das Tuch.
  3. Die Tuchbahnen werden vorsichtig – Stück für Stück – am Baby entlang nach oben in Richtung Schulter gelockert, um das Baby etwas tiefer rutschen zu lassen
  4. Das Baby sollte nun mit dem Mund auf der Höhe der Brustwarze sein. Du schiebst Dein Baby jetzt vorsichtig von der Körpermitte etwas zur Seite. Die Höhe ist individuell und abhängig von der Größe Deines Babies und auch der Größe Deiner Brust: eine große Brust kann angehoben werden; bei einer kleinen Brust kannst Du Dein Baby mehr in Richtung Brust kommen lassen
  5. Bei einem ganz kleinen Baby solltest Du den Kopf leicht stützen und dabei generell darauf achten, dass die Tuchbahn nicht über der Nase liegt und das Baby gut atmen kann. Die Tuchbahn kann weiterhin an der Schulter als Sichtschutz für die Brust dienen
  6. Sobald Dein Baby satt ist, bringst Du Dein Baby wieder in die Kopfkuss Höhe mittig vor den Körper
  7. Entweder bindest Du hierfür das Tuch neu oder Du schiebst Dein Baby zuerst vorsichtig wieder mittig vor Deinen Körper und hebst den Po auf Kopfkuss Höhe an. Die nun wieder lockeren Tuchbahnen ziehst Du sachte von oben nach unten am Baby entlang fest und bindest den Knoten neu. Tipp: Dein Baby kann nach dem Trinken im Tragetuch auch sehr gut aufstoßen und muss dafür nicht aus dem Tuch genommen werden

Falls Du Dir das Ganze noch nicht vorstellen kannst, findest Du eine kleine Anleitung zum Stillen im Tuch in unserem Instagram-Highlight.

Menü